TRINIDAT-WIKI

Lastenheft

Das Lastenheft beschreibt die Anforderungen an eine neue Software

Soll eine neue Software erstellt werden, geht der fertigen Software ein langer Prozess voraus, an dessen Anfang das Lastenheft (auch Anforderungsprofil genannt) steht.

In ihm hält der Auftraggeber schriftlich fest, wie seine Anforderungen bezüglich der neuen Anwendung lauten. Das Lastenheft beschreibt die Gesamtheit dieser Anforderungen an den Auftragnehmer und damit den gewünschten Leistungsumfang.

In vielen Fällen werden auch Rahmenbedingungen und Anforderungen aus der Anwendersicht an das neue System dokumentiert. Hier wird beschrieben, was und wofür etwas gefordert wird.


Wie unterscheiden sich Lastenheft und Pflichtenheft?

Wie unterscheidet sich das Lastenheft vom Pflichtenheft? Obgleich es ähnlich klingt, sind dies verschiedene Dokumente. Während das Lastenheft die Anforderungen des Kunden darlegt, enthält das Pflichtenheft die vom Auftragnehmer erarbeiteten Realisierungsvorgaben aufgrund des vom Auftraggeber vorgegebenen Lastenheftes. Es konkretisiert die Anforderungen und Randbedingungen in Form einer Vorgehensweise, wie diese Anforderungen umgesetzt werden.

Verallgemeinernd kann gesagt werden, dass das Lastenheft die Probleme darlegt und das Pflichtenheft einen oder mehrere passende Lösungswege enthält.

Ein Beispiel für eine, im Lastenheft enthaltene, Anforderung ist:

Der Nutzer soll mit der Anwendung eine Buchung vornehmen können, nach Angabe der Reisedaten sollen die drei preislich günstigsten Angebote in diesem Zeitraum angezeigt werden.


Vorteile des Lastenheftes

Schon bei der Erstellung des Lastenheftes werden Gedanken, die sich die einzelnen Stakeholder gemacht haben, konkretisiert. Durch die Erstellung entsteht ein Austausch und es treten bereits erste Diversitäten in den Vorstellungen zutage. Hier können schon „Denkfehler“ und Ungereimtheiten aufgedeckt werden, über die sich verschiedene Stakeholder noch nicht einig sind.

Ein Lastenheft hat keine Vorgaben in seiner Form. Die Anforderungen können in natürlicher Sprache, aber auch durch konzeptuelle Modelle ausgedrückt werden. Der Detaillierungsgrad dessen kann stark schwanken. Doch je detaillierter ein Lastenheft ist, desto klarer weiß der Auftragnehmer, was von ihm erwartet wird. Werden auch Rahmenbedingungen formuliert, bleibt weniger Raum für „stille“ falsche Annahmen. Da der Auftragnehmer oft ein geringeres Domänewissen über die Branche hat als der Auftraggeber, ist es ratsam, dass der Auftraggeber sein Wissen über

  • die aktuelle Situation,
  • das zu lösende Problem,
  • seine Anforderungen und
  • die Abnahmevoraussetzungen des Produktes

möglichst differenziert darlegt.

Kommuniziert der Auftraggeber seine Bedürfnisse direkt zu Anfang, beugt dies Fehlern vor; mit zunehmender Dauer des Projektes wird der Aufwand, solche Fehler zu beheben, immer größer. Das Lastenheft sorgt also für Zeit- und Kostenersparnis und eine gesteigerte Effizienz der Software-Entwicklung.

Fazit

Fazit

Das Lastenheft ist die Basis, auf der alle weiteren Schritte im Softwareprojekt aufbauen. Ist das Was geklärt, müssen Sie sich nicht mehr um das Wie der Realisierung kümmern. Sollten Sie sich noch für einen Auftragnehmer entscheiden müssen, können Sie das Lastenheft außerdem zum Anbietervergleich nutzen.

Handelt es sich um ein größeres Projekt, kann das Lastenheft auch in mehreren Versionen bestehen. Dann ist es wichtig, dass alle Beteiligten mit der aktuellen Version arbeiten und z.B. im Pflichtenheft vermerkt wird, auf welche Version des Lastenheftes es sich bezieht.

Unabhängig davon, ob Sie bereits ein fertiges Lastenheft erstellt haben oder dieses in Kooperation mit dem Auftragnehmer entwickeln, bietet das Dokument viele Vorteile und führt insgesamt zu einem effizienten Vorgehen – von Anfang an.

Brauchen Sie Hilfe bei der Erstellung des Lastenheftes?

Wir empfehlen, sich bereits im Vorfeld Gedanken über die Anforderungen an eine individuelle Software zu machen. Gerne unterstützen wir Sie mit einer kostenlosen Erstberatung. Rufen Sie uns an und teilen Sie uns Ihre Wünsche hinsichtlich der neuen Software mit. Bei Bedarf übernehmen wir für Sie gerne die Erstellung des Lastenheftes sowie die Abstimmung mit den Fachabteilungen.


Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld

Weitere Beiträge aus unserem Wiki